DOPE und das Scheitern der Kritik

tim-dope1
Quelle: Beverly Press

Der prominent von Pharrel Williams beworbene und produzierte Dope erzählt eine Geschichte vom Überwinden der Klassengrenzen, von den Gefahren der ‚Hood’, von Drogendeals und Schießereien, eine Coming of Age-Story über jugendliche Wünsche und Ängste, 90er-Klamotten und 90er-Hip Hop. Auf rassistische Strukturen unter anderem im Bildungswesen möchte man hinweisen, die deterministische Milieukonstellation aufbrechen, aber nicht schullehrerhaft, sondern gewitzt, rasant und komisch statt tränenreich und dröge. Dass jedoch guten Vorsätzen nicht immer die gewünschten guten Taten folgen, trifft leider nicht nur auf sektselige Versprechungen des Silvesterabends zu, sondern auch auf den neuen Film von Rick Famuyiwa. Weiterlesen

Advertisements